Warum ihr 2021 eine Team-App braucht

Team-App, ... aber warum?

Bestimmte Szenarien gibt es bei jedem Team, egal ob im Fußball oder bei einer anderen Sportart.

Euer Training wurde verschoben, aber die Änderung kommt nie bei allen Teammitgliedern an? Wie oft kam es schon vor, dass bei einer kurzfristigen Änderung, trotzdem Spieler zur regulären Trainingszeit am Sportplatz standen?

Das nächste Spiel steht an. Die komplette Mannschaft sammelt sich morgens am Vereinsheim, um zusammen zum Auswärtsspiel zu fahren. Als alle am Treffpunkt angekommen sind, stellt sich dann heraus, dass es einen Mitfahrplatz zu wenig gibt. 

Auf die Schnelle gibt es dann meistens nur zwei Optionen: Entweder, euer Team fährt mit einem Mitspieler weniger zum Spiel, was wohl das „Worst Case“-Szenario ist oder ihr versucht innerhalb kürzester Zeit doch noch einen Fahrer zu finden, der den Mitspieler mitnehmen kann.

Ein gutes Teamgefühl ist bei Situationen wie oben beschrieben, jedenfalls nicht möglich.

Kommunikation im Team

Ein gutes Teamgefühl ist aber natürlich essentiell für euer Team. Damit sich eure Mitglieder wohl fühlen, müssen sie auch die Möglichkeit haben, sich untereinander auszutauschen.

Egal ob über die neuen Trikotdesigns oder die anstehenden Wettkämpfe, euer Team ist miteinander vernetzt. So fühlt sich jedes Mitglied als wichtiger Bestandteil eures Teams und die Beziehungen untereinander werden gestärkt.

Organisation im Team

Mit einer App sind alle Belange, die euer Team betreffen, an einem Ort übersichtlich organisiert und jederzeit für jeden sichtbar. Die meisten haben ihr Smartphone sowieso ständig zur Hand.

Dementsprechend bekommt jeder alle (kurzfristigen) Änderungen direkt mit. Wird also euer Training verschoben, weiß jeder Bescheid. Auch ein Kalender, mit dem eure Mitglieder besser planen können, was in nächster Zeit so ansteht, ist mit von der Partie.

Für Mitglieder, die kein Handy haben, bieten manche Team-Apps auch eine Webversion an. So sind auch Mitglieder ohne Smartphone immer mit allen nötigen Infos versorgt.

Außerdem sollte eure App sowohl für Android und iOS verfügbar ist.
Und keine Sorge, viele gute Team-Apps sind kostenlos verfügbar, also könnt ihr auch einfach mal Apps austesten, ohne euch direkt auf eine festzulegen.

Wichtige Features

Kleine vs. große Teams

Große Teams, die eine App als offizielles Kommunikationstool nutzen möchten, müssen darauf achten, dass sie DSGVO-konform ist. Das ist bei einigen gängigen Messengern, wie z.B. bei Whatsapp nicht der Fall.

Je größer das Team, desto wichtiger werden Funktionen wie Zu- und Absagen von Trainingsterminen oder anderen Events, farbliche Terminkoordinierung, Einteilung in Abteilungen oder die Organisation von Fahrgemeinschaften.

Ihr habt ein sehr großes Team und trainiert damit bspw. in einer Halle die nur für bis zu 20 Personen ausgelegt ist? Dann lohnt sich eine App die Teilnehmerlimits mit Warteliste unterstützt.

So weiß jeder wer kommt, falls jemand kurzfristig absagt, rückt der nächste vor und niemand kommt umsonst zur Halle. Es wird also keiner mehr nach Hause geschickt, weil in der Halle kein Platz mehr ist.

Brauchen verschiedene Sportarten individuell angepasste Apps?

Natürlich gibt es auch speziell auf eine Sportart angepasste Team Apps, zum Beispiel nur für Fußball. Diese bieten je nach App zusätzlich noch Bundesliga Spielpläne oder Tabellen an, mit denen die Torjäger der Saison bestimmt werden können. Braucht man aber als Fußballverein eine App speziell für Fußballer?

Spezialisierte Apps haben ihre Daseinsberechtigung und sind durchaus sinnvoll, wenn man auf die Extra-Features nicht verzichten kann und möchte.
Nichtsdestotrotz sollte man sich für die App entscheiden, die für das eigene Team die besten Funktionen hat. Was bringt es einem, zwar einen Bundesliga Spielplan zu haben, aber dafür eine noch wichtigere Funktion, wie die Organisation von Fahrgemeinschaften, nicht?

Meistens unterscheiden sich die Funktionen von sportartspezifischen Apps und Vereinsapps, die von Sportarten jeglicher Art genutzt werden können, verhältnismäßig wenig. Hier sollten also die individuellen Prioritäten des eigenen Teams richtig gesetzt werden.

Geht es auch ohne Team-App?

Eine App ist natürlich nicht zwingend erforderlich, um ein Team zu organisieren. Ihr könnt auch einen E-Mail-Verteiler nutzen, um neue Trainingspläne an alle zu schicken.

Google Formulare können genutzt werden, um Umfragen durchzuführen und um über Termine abzustimmen.

Mit Cloud-Anbietern wie Dropbox oder Google Drive könnt ihr wichtige Dokumente speichern und für alle zugänglich machen.

Um die Fahrgemeinschaften besser zu organisieren, kann auch jede Woche jemand Neues als “Ersatzfahrer” bestimmt werden. Solltet ihr also wieder feststellen, dass ein Fahrer zu wenig da ist oder jemand kurzfristig absagen musste, habt ihr einen schnellen Ersatz.

So unterstützt Klubraum euer Team

Klubraum sorgt dafür, dass die oben genannten Dilemma gar nicht erst entstehen. Egal ob ihr die mobile App für Android oder iOS nutzt, oder die Web App, wir unterstützen euch mit folgenden Features:

Kalender

Mit dem Kalender habt ihr alle Termine immer im Überblick, egal ob Serientermine oder das einmal jährlich stattfindende Trainingslager.

Zu- und Absagen von Teilnehmern

Damit ihr jederzeit wisst, wer zum Training erscheint, haben alle Teammitglieder die Möglichkeit, ihre Teilnahme zu bestätigen oder abzusagen.

News Feed / Timeline

Die Timeline zeigt euch alle Termine oder Änderungen chronologisch an. So wird nie etwas übersehen und jeder ist zu jeder Zeit up to date.

Teilen von Dokumenten, Bildern, ...

In der App könnt ihr alles Wichtige teilen. Dokumente, Bilder, Videos oder Standorte, alles was ihr euren Mitgliedern schicken wollt, erreicht auch alle.

Organisation von Fahrgemeinschaften

In der App können Fahrgemeinschaften organiseirt werden. Fahrer melden sich und geben ihre SItzkapazität an. Mitfahrer können sich dann einfach eintragen.

Einzel- und Gruppenchats

Ihr könnt themenbezogene Einzel- und Gruppenchats starten. So bekommt jeder alle Nachrichten, die für ihn auch wirklich wichtig sind.

Gliederung in Abteilungen

Ihr könnt in eurem Klubraum Abteilungen, sogenannte "Areas" erstellen, mit denen ihr noch besser organisiert seid. So bekommt jeder gezielt die Informationen mit, die ihn auch betreffen.

Kalender Synchronisation

Der Klubraum Kalender kann mit den persönlichen Kalendern synchronisiert werden. So habt ihr nicht nur eure Termine mit dem Team, sondern auch eure privaten immer im Blick.