Vereinsleben in Corona-Zeiten

Steffen-rund

Steffen Haak

15.05.2020

Durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus sind auch die Gruppenaktivitäten der meisten Vereine zum Erliegen gekommen. Doch das muss nicht heißen, dass das Vereinsleben nicht mehr stattfinden kann. 

Kontaktbeschränkungen, Maskenpflicht und Hygieneverordnungen dominieren zur Zeit das öffentliche Leben. Auch Vereine mussten im Zuge der Corona-Pandemie ihre Veranstaltungen und Programme absagen und warten nun gespannt darauf, wann und in welcher Form das Leben im Verein wieder beginnen kann.

Gerade in dieser Krisensituation ist das soziale Leben, wie es in Vereinen stattfindet, wichtiger denn je. Und auch wenn der persönliche Kontakt nicht ersetzt werden kann, bieten Online-Plattformen wie Klubraum eine wertvolle Hilfe, um das Vereinsleben in die digitale Welt zu bringen und auch jetzt miteinander verbunden zu bleiben.

Wie die Karlsruher Lemminge sich online organisieren

Ein positives Beispiel, wie sich ein Verein trotz Kontaktbeschränkungen online verbinden kann, zeigen die Karlsruher Lemminge: Der Triathlon-Verein organisierte über Klubraum Rad- und Lauftrainings in Zweiergruppen. Diese wurden in der App dokumentiert und der Trainingsfortschritt geteilt, sodass die Mitglieder sich gegenseitig motivieren konnten. 

Ein besonderes Highlight war auch die „Bodensee-Challenge“, in der einige Lemminge jeweils zu zweit die fast 300 km von Karlsruhe zum Bodensee mit dem Rad zurückgelegt haben. Auf dem Weg entstanden viele Bilder, die in der Klubraum-App geteilt und auch fleißig geliked und kommentiert wurden. Über die „Standort teilen“-Funktion waren die Mitglieder immer auf dem neuesten Stand, wo sich welches Team gerade befand.

Mit Klubraum ins digitale Vereinsleben durchstarten

Klubraum bietet eine ideale Plattform, damit Vereine auch jetzt nicht vollständig zum Stillstand kommen müssen. Funktionen wie der Chat oder die Areas zum organisieren kleinerer Gruppen und Abteilungen lassen das Vereinsleben auch jetzt digital stattfinden.  Mithilfe des Kalenders lassen sich im Hinblick auf die Wiederaufnahme von Trainings und Gruppentreffen Termine mit limitierter Teilnehmerzahl erstellen  – somit können die geltenden Beschränkungen immer eingehalten werden.

Bleib auf dem Laufenden

Folge Klubraum auf Instagram und Facebook, um keine Neuigkeit mehr zu verpassen.